„Für Sport Noten zu vergeben, ist ziemlich gewagt“

Warum werden Mädchen für 20 Meter im Stabweitwurf besser bewertet als Jungs? Der Meißener Gymnasiast Alexander Schwager, 12, findet das ungerecht und hat eine Petition beim sächsischen Landtag eingereicht. Warum, das erklärt er im Interview.  jetzt.de, 28. Dezember 2011

jetzt.de: Alexander, wir sind Leidensgenossen. Ich hatte auch eine Vier in Sport. Sogar in Mathe war ich besser.
Alexander:Ich bin eigentlich in beiden Fächern gleich gut. In Mathe habe ich eine Zwei, in Sport auch.
Nur Stabweitwurf hat nicht so geklappt?
Ja, das mit dem Werfen kriege ich noch nicht so ganz koordiniert. Da braucht man ja eine gewisse Technik. Ich habe so etwa 20 Meter geschafft. 20 Meter ist eine Vier.  

Außer bei den Mädchen.
Außer bei den Mädchen. Mädchen bekommen dafür eine Zwei. Bei Mädchen gibt es einen anderen Maßstab.  

Und das findest du ungerecht?
Das hat mich aufgeregt, ja. Ein Klassenkamerad hat mir gesagt, dass Mädchen und Jungen sich bis zur 6. Klasse eigentlich noch relativ gleich entwickeln. Ich habe das dann mal im Internet nachgeguckt und auch so gefunden. Wenn beide in ihrer Entwicklung etwa gleich sind, ist es doch ungerecht, sie unterschiedlich zu bewerten. Mutti hat gemeint, wir könnten ja mal nach Dresden zum Landtag fahren, der hatte Tag der offenen Tür. Da würde es bestimmt so eine Beschwerdebehörde für mich geben.  

Es gibt den Petitionsausschuss, an den sich Bürger wenden können, wenn sie etwas an den Gesetzen stört.
Ja, die hatten an dem Tag einen Stand aufgebaut mit so Musterformularen. Die haben wir direkt ausgefüllt. Und dann bekam ich gleich am – kann ich gerade mal nachgucken, ich hab’s ja hier liegen – am 18.10.2011 ein Antwortschreiben, dass die Petition angenommen ist und bearbeitet wird. Das fand ich schon sehr cool, dass man das als Kind schafft.

Klingt vielversprechend.
Vor ein paar Wochen sind der Vorsitzende des Petitionsausschusses und andere Leute vom Landtag dann auch noch direkt zu mir in die Schule gekommen, um zu sagen, dass die Petition inzwischen an das Schulministerium weitergeleitet worden ist und da jetzt geprüft wird. Als die in der ersten Stunde reinkamen, habe ich mir erst gedacht: Na gut, das wird wieder jemand sein, der zugucken kommt, wie bei den Referendaren. Aber dann wurden es immer mehr und ich wurde vorgerufen. Das war wirklich eine positive Überraschung. Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet.  

Kannst du dich bei den Mädchen in deiner Klasse noch blicken lassen, nachdem du sogar die Politik gegen deren Sportnoten eingeschaltet hast?
Doch. Die haben das nicht so ernst genommen. Das sind auch alles sehr sportliche Mädchen in meiner Klasse. Von daher haben die nicht viel zu befürchten.  

Und bei deinem Lehrer?
Dass irgendjemand in der Schule sich über die Petition geärgert hätte, ist mir nicht zu Ohren gekommen. Mein Sportlehrer kann ja auch nichts dafür, der hat die Vorschriften ja nicht gemacht.  

Wie sollte man deiner Meinung nach in Sport benoten?
Ich sage mal: Man sollte auf jeden Fall keine so starren Maßstäbe festlegen, nach dem Motto: 20 Meter sind eine Vier bei Jungen und eine Zwei bei Mädchen. Man sollte die Noten individuell anpassen. Also keine Noten für die Leistung an sich geben, sondern höchstens dafür, ob sich ein Schüler anstrengt. Aber ich würde sagen: Für Sport Noten zu vergeben, ist schon ziemlich gewagt.

Ich hatte mit meiner Vier immer den Eindruck, dass Sportnoten so etwas wie ein Schicksal sind. In Mathe kann ich vor der Klassenarbeit üben, üben, üben. Aber seinen Körper, der einem die schlechte Note einbringt, kann man nicht so eben auswechseln.
Das stimmt schon. Entweder man kann’s und ist sportlich oder man kann es nicht. Diejenigen, die von Haus aus sportlich sind, haben immer automatisch eine gute Note. Die Kinder, die etwas kräftiger sind, haben keine Chance, überhaupt eine gute Note zu kriegen. Das ist unfair und zieht die nur noch mehr herunter.

Ich wollte mal eine Petition initiieren, damit Sport zumindest in der Oberstufe kein Pflichtfach mehr ist. Hätte ich damals deine Unterstützung gehabt?
Na ja, ich bin in der 6. Klasse, ich weiß nicht genau, wie das bei uns in der Oberstufe ist. Aber dass es Sport gibt, ist eigentlich schon gut. Viele Kinder bewegen sich ja heute kaum noch. Nur die Benotung, die würde ich weglassen.

Advertisements